B-Dokumente

GMP+ International ist zwar die Eigentümerin der „GMP+ FRA“-Zertifizierung, die Organisation definiert die Anforderungen dieses Systems jedoch nicht selbst. Stattdessen orientieren wir uns an den Anforderungen und Definitionen diverser renommierter Marktinitiativen. Auf dieser Seite stellen wir Ihnen diese Initiativen und die verfügbaren „GMP+ FRA“-Anwendungsbereiche vor.

Ehe Sie Ihr eigenes „GMP+ FRA“-Zertifikat anfordern, ist es wichtig, zunächst zu ermitteln, für welchen „GMP+ FRA“-Anwendungsbereich (S) Sie sich zertifizieren lassen möchten. GMP+ FRA gliedert sich in verschiedene Anwendungsbereiche, die jeweils von einer spezifischen Marktinitiative in Zusammenarbeit mit GMP+ International entwickelt worden sind.

Hinweis: Außer den Anforderungen aus den jeweils nachstehend gelisteten MI-Dokumenten gelten zu jedem Anwendungsbereich die in GMP+ B100 enthaltenen Anforderungen.

Marktinitiative  
      

Herstellung von & Handel mit RTRS-Soja
Beim Round Table Responsible Soy (RTRS)  handelt es sich um eine internationale Multi-Stakeholder-Initiative, welche sich für eine wirtschaftlich machbare, sozial gerechte und ökologisch nachhaltige Herstellung von Soja einsetzt. Der Standard GMP+ MI101 ist mit dem Standard RTRS Chain of Custody  gleichwertig und ist für Händler und/oder Hersteller von RTRS-Soja (einschließlich Nebenprodukten) in der Lieferkette gedacht.

Anwendungsbereich(e):
RTRS Mass Balance
RTRS Segregation


Zutreffende Dokumente:
GMP+ B100 Feed Responsibility Management System
GMP+ MI101 Production and trade of RTRS soy 

 

Nachhaltiges Schweine- und Geflügelfutter

SMK ist eine in den Niederlanden ansässige unabhängige, nicht profitorientierte Stiftung welche danach strebt, Unternehmen und Erzeugnisse nachhaltiger zu machen. SMK ist unter anderem die Trägerin der Milieukeur-Zertifizierung für Schweine- und Geflügelhöfe (Umweltsiegel). Im Rahmen der Anforderungen der SMK dürfen nur Futtermittel mit ausschließlich nachhaltigem Soja (RTRS-Soja) an die betreffenden Höfe geliefert werden. Die Beschaffungsoptionen umfassen physische Ströme nachhaltigen Sojas und den Einsatz von RTRS-Credits.

Anwendungsbereich(e):
Nachhaltiges Schweine- und Geflügelfutter 

Zutreffende Dokumente:
GMP+ B100 Feed Responsibility Management System
GMP+ MI102 Responsible pig & poultry feed

 

Nachhaltiges Milchviehfutter
Bei der Duurzame Zuivelketen handelt es sich um eine niederländische Initiative von sowohl Molkereibetrieben (NZO
) als auch Milchhöfen (LTO). Im Rahmen der Anforderungen der Duurzame Zuivelketen dürfen nur Futtermittel mit ausschließlich nachhaltigem Soja (RTRS-Soja) an betreffenden Milchviehhöfe geliefert werden. Die Beschaffungsoptionen umfassen physische Ströme nachhaltigen Sojas und den Einsatz von RTRS-Credits.

Anwendungsbereich(e):
Nachhaltiges Milchviehfutter

Zutreffende Dokumente:
GMP+ B100 Feed Responsibility Management System
GMP+ MI103 Responsible dairy feed

 

GMO Controlled
GMP+ MI105 wurde in Zusammenarbeit mit dem VLOG (Verband Lebensmittel ohne Gentechnik e.V.),  einer deutschen Organisation, die sich für GVO-freie Lebensmittel einsetzt, erstellt. Unternehmen, die nach GMP+ MI105 zertifiziert werden möchten, haben sich an bestimmte Normen zu halten, worunter (jedoch nicht ausschließlich) Maßnahmen zur Prävention einer unerwünschten Vermischung von Nicht-GVO- mit GVO-Material, Überwachungsmaßnahmen und die Ergreifung von Maßnahmen für den Fall einer Verunreinigung.

Anwendungsbereich(e):
GMO Controlled

Zutreffende Dokumente:
GMP+ B100 Feed Responsibility Management System
GMP+ MI105 GMO Controlled

 

Melden Sie sich für den GMP+ International Newsletter an.

Verfolgen Sie die aktuellsten Nachrichten von GMP+ International.