Das Internationale Komitee für Straßentransport (ICRT) begrüßt die AMA-Marketing als achtes Mitglied

06 Juni 2016

Seit März 2016 ist die AMA-Marketing GesmbH als Standardgeber für das Qualitätssicherungssystem pastus offizielles Mitglied des ICRT. Das österreichische Unternehmen mit Sitz in Wien ist somit der achte Teilnehmer des Komitees.

Futtermittel als wesentlicher Bestandteil für die Produktion von tierischen Lebensmitteln haben direkten Einfluss auf deren Qualität und Sicherheit. Deshalb wurde 2006 das Qualitätssicherungssystem pastusÅ  für Futtermittel im Rahmen der AMA-Gütesiegel-Programme, die die Wertschöpfungskette vom Landwirt bis in den Lebensmittelhandel abdecken, geschaffen.

Das System pastusÅ, dessen Name sich von dem lateinischen Wort pastus für Futtermittel ableitet, beinhaltet modulartig aufgebaute Anforderungen für die Herstellung von Einzel- und Mischfuttermitteln, den Handel und die Lagerung von Futtermitteln, den Transport sowie Betreiber von fahrbaren Mahl- und Mischanlagen. Derzeit gibt es über 600 Lizenznehmer, die Ihren Sitz in mehreren europäischen Ländern haben.

Die notwenigen Anforderungen des ICRT sind in den pastusÅ - Richtlinien bereits integriert und die erforderlichen Anpassungen zum Großteil in der Datenbank eingearbeitet.

Das Internationale Komitee für Straßentransport (ICRT) wurde 2007 von den Organisationen OVOCOM (Belgien), GMP+ International (Niederlande) und Qualimat (Frankreich) gegründet.  QS Qualität und Sicherheit (Deutschland) trat dem Komitee 2009 bei und 2013 folgten GTP, AIC und Gafta. Mit dem Ziel der Sicherheit von Futtermittel streben diese sieben Mitglieder eine Vereinheitlichung der Anforderungen für den Straßentransport von losen Futtermitteln an.

Link IDTF-Website

Bei Fragen stehen Ihnen die Ansprechpersonen der AMA-Marketing GesmbH unter futtermittel@ama.gv.at gerne zur Verfügung!

Weitere Informationen finden Sie unter www.pastus.at bzw. http://www.icrt-idtf.com

Melden Sie sich für den GMP+ International Newsletter an.

Verfolgen Sie die aktuellsten Nachrichten von GMP+ International.