Unangekündigte Audits

18 Mai 2016

Auf unseren Newsletter vom 30.07.2015 möchten wir Sie über diesen Newsletter näher über die Anforderung, dass bei neuen GMP+-Teilnehmern und GMP+-Teilnehmern, bei denen das reguläre Audit in den nächsten Monaten geplant ist, nachweislich zu sein hat, dass ein unangekündigtes Audit durchgeführt worden ist, informieren.

Was tun?

Bei neu zertifizierten Unternehmen braucht nicht erst ein unangekündigtes Audit durchgeführt zu werden, ehe sie nach FCA zertifizierten Unternehmen liefern dürfen. Es muss allerdings vertraglich festgelegt sein, dass bei ihnen zu gegebener Zeit ein unangekündigtes Audit durchgeführt werden wird. Nach einer solchen vertraglichen Festlegung ist der GMP+-Teilnehmer verpflichtet, das unangekündigte Audit während des ersten Zertifizierungszyklus durchführen zu lassen.

Für Unternehmen, bei denen in den nächsten Monaten ein Überwachungs- oder Rezertifizierungsaudit geplant ist, kann das unangekündigte Audit auch später stattfinden, sofern dies vertraglich festgelegt ist und das unangekündigte Audit vor Ende 2016 durchgeführt wird.

Zur Erinnerung:

Registrierung

Die Entscheidung für unangekündigte Audits seitens eines Unternehmens wird nach der Durchführung des unangekündigten Audits mit einer Registrierung in der Unternehmensdatenbank durch die Zertifizierungsstelle einsichtig gemacht.

Was war doch nochmal ein unangekündigtes Audit?

Bei dem unangekündigten Audit handelt es sich um ein fakultatives Audit, für dessen Durchführung sich das nach GMP+ FSA zertifizierte Unternehmen selbst auf Ersuchen anderer Systemträger, Behörden oder Unternehmen entscheiden kann.

Was für Unternehmen können sich für unangekündigte Audits entscheiden?

Das unangekündigte Audit gilt nur für Teilnehmer, die für folgende Anwendungsbereiche zertifiziert sind:

  • Herstellung von Mischfuttermitteln
  • Herstellung von Vormischungen
  • Herstellung von Zusatzstoffen
  • Herstellung von Einzelfuttermitteln.

Das GMP+ Feed Certification scheme umfasst die gesamte Futtermittelkette. Das System besteht aus zwei Modulen: Feed Safety Assurance(FSA) und Feed Responsibility Assurance (FRA). Mit dem GMP+ Feed Certification scheme hilft GMP+ International Futtermittelunternehmen, die Anforderungen des (inter)nationalen Marktes für Futtermittel zu erfüllen.

Melden Sie sich für den GMP+ International Newsletter an.

Verfolgen Sie die aktuellsten Nachrichten von GMP+ International.