Zusammenarbeit zwischen GMP+ International und QS: unangekündigte Audits für GMP+-FSA-Hersteller

03 Oktober 2016

In unserem Newsletter vom 13. Juli 2016 haben wir Sie bereits darüber informiert, dass die Zusammenarbeit zwischen QS und GMP+ International fortgesetzt und erweitert wird. QS hat daran die Bedingung geknüpft, dass bei nach GMP+ zertifizierten Unternehmen, die an QS-zertifizierte Unternehmen Futtermittel liefern, zuvor ein unangekündigtes Audit durchgeführt worden sein muss. Im GMP+ Feed Certification scheme sind inzwischen die Rahmenbedingungen für die Durchführung eines unangekündigten Audit geschaffen worden.

Das unangekündigte Audit gilt nur für nach GMP+ FSA zertifizierte Teilnehmer, die für folgende Anwendungsbereiche zertifiziert sind:

  • Herstellung von Mischfuttermitteln
  • Herstellung von Vormischungen
  • Herstellung von Zusatzstoffen
  • Herstellung von Einzelfuttermitteln.

Es wurde vereinbart, dass die QS-Anforderung hinsichtlich des unangekündigten Audits mit Wirkung vom 01.07.2017 in Kraft tritt. Das heißt, dass QS-zertifizierte Unternehmen ab dem 1.7.2017 nur von solchen GMP+ zertifizierten Unternehmen Erzeugnisse beziehen dürfen, die bereits zuvor unangekündigt auditiert worden sind. Die Durchführung der unangekündigten Audits wird mit in der GMP+-Unternehmensdatenbank durch die Zertifizierungsstelle dokumentiert. Das unangekündigte Audit muss mindestens einmal je Zertifizierungszyklus durchgeführt werden.

Die Anforderungen an das unangekündigte Audit sind in der neuesten Fassung von GMP+ C3 Bewertungs- und Zertifizierungskriterien bei der GMP+-Zertifizierung – Produktzertifizierung und GMP+ C6 Bewertungs- und Zertifizierungskriterien bei der GMP+-Zertifizierung – Prozesszertifizierung verankert.

 

Melden Sie sich für den GMP+ International Newsletter an.

Verfolgen Sie die aktuellsten Nachrichten von GMP+ International.