Erweiterung der gegenseitigen Anerkennung von EFISC- und 'GMP+ FSA'-Zertifikaten

15 Juni 2017

Im Laufe des Jahres 2014 haben GMP+ International und EFISC eine Vereinbarung über die gegenseitige Anerkennung geschlossen. Ein nach GMP+ FSA zertifiziertes Un-ternehmen kann ohne ergänzende Anforderungen Einzelfuttermittel entgegennehmen, die von einem Unternehmen hergestellt und geliefert worden sind, das nach dem EFISC-Standard zertifiziert ist.

Dies betrifft:

  • Einzelfuttermittel aus der Industrie zum Pressen von Ölsaaten und der Raffination von Pflanzenölen
  • Einzelfuttermittel aus der Stärke-Industrie.

Heute wurde der Anwendungsbereich dieser Anerkennung um Folgendes Erzeugnis erweitert:

  • Glycerin (roh und raffiniert) aus der Herstellung von Biodiesel.

Diese Erweiterung kam nach der Abrundung eines Benchmarkverfahrens zustande, welches in Zusammenarbeit mit Ovocom und QS durchgeführt wurde (AIC hat dieses Erzeugnis bereits innerhalb ihres Zertifizierungssystems zugelassen).  Ovocom und QS haben ihre Anerkennung ebenfalls um EFISC erweitert.

GMP+ International wird sich bemühen, GMP+ BA10 Mindestanforderungen an die Beschaffung schnellstmöglich anzupassen. In der Zwischenzeit können die Informationen aus diesem Newsletter - auf der Grundlage von Abschnitt 11.1 von GMP+ A1 Allgemeines Reglement - bereits als Element des GMP+ Feed Certification scheme betrachtet werden.

Melden Sie sich für den GMP+ International Newsletter an.

Verfolgen Sie die aktuellsten Nachrichten von GMP+ International.