Änderungen in das GMP+-Dokument GMP+ BA3

29 Juni 2017

Im vergangenen Jahr wurden in den jeweils zuständigen Subcommittees und im International Expert Committee diverse - von Teilnehmern vorgeschlagene - Änderungen behandelt. Dabei wurde dem Wunsch aus der Branche, die Zahl der Änderungen auf ein Mindestmaß zu beschränken, Rechnung getragen. Die letztendlich durchgeführten Änderungen sind erforderlich, um die Gewährleistung der Futtermittelsicherheit zu verstärken sowie die Anforderungen aus dem GMP+ Feed Certification scheme besser in die tägliche Praxis der Teilnehmer einzufügen. Zudem mussten im Zusammenhang mit geänderten gesetzlichen Futtermittelvorschriften Änderungen vorgenommen werden.

Die Änderungen:

Dokument

Inhalt der Änderung

GMP+ BA3

Mindestanforderungen in Bezug auf die Negativliste

Absatz 4.2 Verbotene Öl- und Fetterzeugnisse

 

Hinzugefügt:

POME (Palm Oil Mill Effluent - Abwasser aus dem Palmölproduktions-prozess; Schlamm)

 

Kapitel 5 Negativliste für Brennstoffe

 

Petrolkoks (Petroleum coke)

Petrolkoks darf als Brennstoff bei Kalzinierungsprozessen verwendet werden


Die überarbeiteten Fassungen der Dokumente finden Sie hier in unserem Portal.

Möchten Sie wissen, wie eine Änderung zustande kommt? Das vollständige Verfahren wird in diesem Dokument beschrieben: Procedure for Development of the GMP+ FC scheme.

Sollten Sie Fragen zu den obigen Änderungen haben, können Sie sich immer über das Kontaktformular mit unserem Helpdesk in Verbindung setzen.

Melden Sie sich für den GMP+ International Newsletter an.

Verfolgen Sie die aktuellsten Nachrichten von GMP+ International.