Neueinführung des freiwilligen Add-ons für ein unangekündigtes Überwachungsaudit

14 Juni 2018

das „freiwillige Add-on für ein unangekündigtes Überwachungsaudit“ ist mit Wirkung vom 4. Juni 2018 kraft eines Durchführungserlasses im Sinne von Artikel 11.1 von GMP+ A1 Allgemeines Reglement erneut im GMP+ FC scheme verankert.

Auf Ersuchen unserer Mitglieder wurde eine befristete Neueinführung des freiwilligen Add-ons für ein unangekündigtes Überwachungsaudit vorgenommen. Infolge der Neueinführung brauchen unsere zertifizierten Unternehmen nicht mehr länger unnötig bis zum nächsten offiziellen unangekündigten Überwachungsaudit zu warten. GMP+ International bietet Ihnen die Möglichkeit, mit akzeptierten Partnern Geschäfte zu tätigen. Mit dem freiwilligen Add-on für ein unangekündigtes Überwachungsaudit wird es Ihnen ermöglicht, die Anforderungen aus dem GMP+ FC scheme auf eine flexiblere Art und Weise zu erfüllen. Das freiwillige Add-on für ein unangekündigtes Überwachungsaudit bezieht sich auf ein einziges zusätzliches Audit während des Zertifizierungszyklus.

 

Dabei gelten folgende Anforderungen:

 

  1. Die befristete Neueinführung des freiwilligen Add-ons für ein unangekündigtes Überwachungsaudit gilt nur für GMP-Unternehmen, die gemäß dem Anwendungsbereich „Herstellung“ zertifiziert sind.
  1. Das freiwillige Add-on für ein unangekündigtes Überwachungsaudit kann bis zum November 2019 in Anspruch genommen werden.
  1. Sie können ein einziges freiwilliges Add-on für ein unangekündigtes Überwachungsaudit je Zertifizierungszyklus beantragen.
  1. Das freiwillige Add-on für ein unangekündigtes Überwachungsaudit kann nicht dafür verwendet werden, Ihr GMP+-Zertifikat um einen ergänzenden Anwendungsbereich zu erweitern.
    Sobald das freiwilliges Add-on für ein unangekündigtes Überwachungsaudit zwischen dem nach GMP+ zertifizierten Unternehmen und der jeweiligen Zertifizierungsstelle vereinbart worden ist, muss diese Vereinbarung im GMP+-Zertifizierungsvertrag festgelegt werden und ist die Durchführung verpflichtet.
  1. Beispiele für das Aussetzen des freiwilligen Add-ons für ein unangekündigtes Überwachungsaudit:
    • Die Zertifizierungsstelle kann den Standort des Teilnehmers wegen extremer Witterungsverhältnisse nicht besuchen.
    • Der Standort des Teilnehmers ist vorübergehend geschlossen oder der Standort führt in dem betreffenden Zeitraum keine GMP+-Tätigkeiten durch (Saisonarbeit).
  1. Eine vorherige Benachrichtigung über die Durchführung des freiwilligen Add-ons für ein unangekündigtes Überwachungsaudit seitens der Zertifizierungsstelle an das nach GMP+ zertifizierte Unternehmen ist NICHT gestattet.
  1. Die zu auditierenden Elemente müssen sich auf einer Risikobewertung der Zertifizierungsstelle stützen und haben mindestens die Produktionseinrichtung abzudecken.

Bei GMP+ International lernen wir von Ihrem Feedback und bieten Ihnen Lösungen für geänderte Marktbedürfnisse. Für etwaige Fragen anlässlich dieser Mitteilung setzen Sie sich bitte mit Ihrem GMP+-Vertreter oder mit GMP+ International in Verbindung unter www.gmpplus.org oder telefonisch unter +31 (0)70 307 4120.

Melden Sie sich für den GMP+ International Newsletter an.

Verfolgen Sie die aktuellsten Nachrichten von GMP+ International.