Risikobewertungen

Welche Risiken haften an der Herstellung von spezifischen Einzelfuttermitteln? Für die Antwort auf diese Frage verweisen wir Sie gerne auf die Risikobewertungen, die sich im GMP+-Portal finden lassen.

GMP+ International hat eine Produktlistemit Einzelfuttermitteln erstellt, die zur Verwendung in Futtermitteln zugelassen sind. Zu jedem zugelassenen Einzelfuttermittel steht eine generische Risikobewertung zur Verfügung. Diese wurden in Zusammenarbeit mit den zertifizierten Unternehmen entwickelt. Beabsichtigen Sie, ein Einzelfuttermittel herzustellen oder in der GMP+-Kette in Verkehr zu bringen, das (noch) nicht in dieser Liste enthalten ist? In diesem Fall haben Sie zunächst eine Reihe Schritte zu durchlaufen.

  1. Prüfen Sie zunächst mit Hilfe des Entscheidungsbaums, ob es sich bei dem Erzeugnis um ein Einzelfuttermittel handelt. Siehe den „Entscheidungsbaum zu Einzelfuttermitteln“.

  2. Wenn es sich bei dem Erzeugnis um ein Einzelfuttermittel handelt, prüfen Sie, ob es nebst einer Risikobewertung in der Produktliste enthalten ist. Die Risikobewertungen lassen sich im GMP+-Portal finden.

  3. Ist das Erzeugnis, das Sie herstellen oder in der GMP+-Kette in Verkehr bringen möchten, noch nicht nebst einer Risikobewertung in der Produktliste enthalten? In diesem Fall reichen Sie einen Antrag ein.

    Ein Antrag auf Aufnahme einer Risikobewertung kann von einem (anstehenden) nach GMP+ zertifizierten Unternehmen, jedoch auch von anderen Organisationen wie etwa Branchenverbänden oder Beratungsbüros eingereicht werden. Zur Einreichung eines Antrags füllen Sie diese Vorlage in der englischen Sprache aus und senden sie an info@gmpplus.org.

    Hinweis: Weitere Informationen zur Einreichung einer Risikobewertung lassen sich im Fragen- und Antwortenkatalog GMP+ D3.17 FAQ Feed Support Products finden.  
  1. Das Zulassungsverfahren im Überblick:
    1. Einreichung einer Risikobewertung über die Zusendung an info@gmpplus.org   
    2. erste Begutachtung durch GMP+ International
    3. zweite Begutachtung durch das Technical Committee FSP
    4. nach der Genehmigung Aufnahme des Einzelfuttermittels in die Produktliste und Veröffentlichung der Risikobewertung.

Die Einreichung einer Risikobewertung hat vor dem Verstreichen der entsprechenden Einreichungsfrist zu erfolgen. GMP+ International überprüft die Anfrage und bittet den Antragsteller gegebenenfalls um Zusatzinformationen. Nur wenn das eingereichte Dokumente vollständig ist und GMP+ International dies bestätigt hat, wird die Risikobewertung auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung der externen Sachverständigen (TCFSP-Versammlung) gesetzt.

Die Erläuterung zu den Schritten finden Sie hier.

TCFSP-Sitzungstermine für 2020

Das Technical Committee FSP (TCFSP) hat für das Jahr 2020 drei Sitzungen eingeplant. In diesen Sitzungen werden die Mitglieder des TCFSP die neuen Risikobewertungen beurteilen. Die Sitzungstermine und die für die Unternehmen gültigen Fristen für das Einreichen von (neuen) Risikobewertungen entnehmen Sie bitte der nachstehenden Tabelle:

TCFSP Sitzung

Datum

Frist für das Einreichen einer (neuen) Risikobewertung

1. Sitzung

19. März

6. Januar

2. Sitzung

18. Juni

14. April

3. Sitzung

5. November

30. August

 

Entscheidungsbaum zu Einzelfuttermitteln

Hier können Sie überprüfen ob es sich um ein Futtermittel-Ausgangserzeugnisse handelt.

Entscheidungbaum