Spezifische Grenzwerte für unbedenkliche Futtermittel

Im Rahmen des HACCP-Systems es wichtig, dass für jeden kritischen Lenkungspunkt (CCP) die Grenzwerte zur Gewährleistung der Unbedenklichkeit des herzustellenden Erzeugnisses ermittelt werden.

Innerhalb des GMP+-Zertifizierungssystems wird in diesem Zusammenhang von einem „Ablehnungsgrenzwert“ bzw. „Höchstgehalt“ gesprochen. Um die Ablehnung von Erzeugnissen möglichst weitgehend zu vermeiden, sind auch Aktionsgrenzwerte festgelegt worden. Sowohl die Ablehnungs- als Aktionsgrenzwerte sind in GMP+ BA1 Spezifische Grenzwerte für unbedenkliche Futtermittel des GMP+ Feed Certification scheme gelistet. Die Grenzwerte sind in 3 Kategorien gegliedert: mikrobiologisch, chemisch und physikalisch. Innerhalb jeder Kategorie sind die Grenzwerte alphabetisch geordnet.

 

Melden Sie sich für den GMP+ International Newsletter an.

Verfolgen Sie die aktuellsten Nachrichten von GMP+ International.