Lassen Sie Ihr Unternehmen zertifizieren

Ihr Unternehmen interessiert sich für eine GMP+-Zertifizierung. Aber von welchen Vorteilen profitieren Sie eigentlich? Und wie funktioniert das Antragsverfahren?

Lassen Sie Ihr Unternehmen zertifizieren

Für die Vorteile verweisen wir Sie gerne auf die Seite „Vorteile des GMP+-Systems“. Sind Sie überzeugt? Dann können Sie das Antragsverfahren in die Wege leiten, das mit der Beantwortung der Frage beginnt, welcher Standard auf Ihre Betriebsaktivitäten anwendbar ist. GMP+ FSA setzt sich aus vier „Hauptstandards“ zusammen: einem allgemeinen (B1) und drei für spezifischere Tätigkeiten (B2, B3 und B4).

Sobald Sie ermittelt haben, welcher Standard für Ihr Unternehmen gilt, beginnen Sie mit der Implementierung des jeweiligen Standards. Das heißt, dass die für das Funktionieren des Futtermittelsicherheitssystems erforderlichen Verfahren eingerichtet werden. Dafür stehen Checklisten zur Verfügung.

Sobald Sie glauben, dass Ihr System die Anforderungen der GMP+-Zertifizierung erfüllt, wenden Sie sich an eine zugelassene Zertifizierungsstelle und lassen Sie diese ein Audit durchführen. Wenn Ihr Unternehmen dieses erfolgreich besteht, erhalten Sie das GMP+-Zertifikat. Sie können sich auch dafür entscheiden, jenes Audit für zwei Module durchführen zu lassen: FSA und FRA.

Melden Sie sich für den GMP+ International Newsletter an.

Verfolgen Sie die aktuellsten Nachrichten von GMP+ International.