Early Warning System

Sofern Unregelmäßigkeiten in Bezug auf die Futtermittelsicherheit nicht rasch gemeldet werden, hat dies schädliche Auswirkungen auf Mensch, Tier und Umwelt.

Early Warning System

Mit dem Frühwarnsystem (Early Warning System - EWS) lassen sich diese Auswirkungen verhüten oder möglichst weitgehend einschränken.

Kein einziges Managementsystem für die Futtermittelsicherheit kann alle Zwischenfälle verhüten. Innerhalb des GMP+-Zertifizierungssystems bildet das Early Warning System (EWS) denn auch ein wichtiges Fangnetz.

Über EWS melden nach GMP+ zertifizierte Unternehmen auf vertrauliche Art und Weise Unregelmäßigkeiten. Damit wird es GMP+ International ermöglicht, schnell einzugreifen, sobald in der Herstellungskette Gefährdungen oder Risiken auftauchen. Eingehende Meldungen werden beurteilt, wonach „GMP+ FSA“-Teilnehmer erforderlichenfalls eine Warnung zu dem fraglichen Erzeugnis erhalten.

Wie nehme ich eine EWS-Meldung vor?

In den Warnmeldungen – Teilnehmer erhalten per E-Mail eine Nachricht – werden das fragliche Erzeugnis (generische Bezeichnung), die unerwünschte(n) Substanz(en) und der/die gemessene(n) Wert(e) sowie das Herkunftsland genannt. Einzelheiten zum betroffenen Unternehmen werden auf keinen Fall veröffentlicht.

Auch wenn die Lage unter Kontrolle ist, kann GMP+ International im Nachhinein noch beschließen, die Warnmeldung zu veröffentlichen. Damit wird es den teilnehmenden Unternehmen ermöglicht, von den Fehlern zu lernen, sodass sich vergleichbare Fälle künftig vermeiden lassen.

Gemeinsame Verantwortung

EWS-Warnungen, gesammelte Informationen und sonstige Risikokommunikation tragen zu einem guten Risikomanagement bei (Monitoring und Analysen). Die gesammelten Kenntnisse werden mit anderen relevanten Informationen kombiniert und führen zu Verbesserungen des „GMP+ FSA“-Moduls, des Zertifizierungs- und Aufsichtsverfahrens, der Risikokommunikation und sonstigen Verfahren. 

Die Herstellung unbedenklicher Futtermittel ist eine gemeinschaftliche Aufgabe, aber alle beteiligten Organisationen erfüllen eine eigene Rolle und haben eine eigene Verantwortung. EWS-Meldungen helfen Teilnehmern dabei, die richtigen Maßnahmen zu treffen, um Gefahren zu vermeiden oder zu lenken. Weitere Informationen lassen sich finden in GMP+ BA5 Mindestanforderungen an ein Early Warning System (EWS).

Eine EWS-Meldung vornehmen

Eine EWS-Meldung erstellen

Über dieses EWS-Meldeformular können Sie Risiken und (drohende) Zwischenfälle in Bezug auf Futtermittel melden. Nach der Zusendung nimmt GMP+ International eine erste Einschätzung vor. Bei Bedarf nimmt GMP+ International Kontakt zu Ihnen auf. Sämtliche Informationen werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

IIm Falle von Fragen setzen Sie sich mit GMP+ International in Verbindung.

 

Melden Sie sich für den GMP+ International Newsletter an.

Verfolgen Sie die aktuellsten Nachrichten von GMP+ International.